ANZEIGE lifestyle

Aktiv im Alltag mit Baby – mit der Garmin vivomove HR

It’s been a long time coming! Wenn ihr Stephan oder auch den Rest meiner Familie fragt ob ich mittlerweile eine Smartwatch habe, dann hätten sie bis vor einigen Wochen nur die Augen verdreht. Warum? Weil ich schon lange eine Uhr wollte die smart ist, aber nicht wie eine Smartwatch aussieht und dazu sollte sie natürlich noch meine Schritte zählen, den Puls messen und bestenfalls wasserdicht sein. Und so war ich irgendwie nie ganz überzeugt, bis ich die Garmin vivomove HR gesehen habe.

Garmin vivomove HR Design

Das Design der vivomove HR

Durch das analoge Design sieht die Uhr wirklich nicht aus wie eine Smartwatch oder gar ein Fitnesstracker. Aber wer genau hin sieht, erkennt das Touchdisplay direkt unter dem Ziffernblatt. Das digitale Display erscheint wirklich nur durch Tippen oder die Armbewegung, wenn man den Blick auf die Uhr richtet.

Gerade für den Sommer jetzt liebe ich das weiße Lederarmband und die Kombi mit dem Roségold. Für sehr sportliche Aktivitäten könnt ihr das Lederarmband übrigens auch ganz einfach gegen eins aus Silikon tauschen.

vivomove HR Garmin Details

Bewegung im Mama-Alltag

Seit ein paar Wochen trage ich die vivomove HR jetzt schon und möchte die Hybrid Smartwatch nicht mehr missen. Schon bevor unsere Tochter auf der Welt war, war klar dass ich den Alltag weiterhin aktiv gestalten möchte. Die ersten Wochen haben wir natürlich entspannt angehen lassen, aber seit einer Weile haben wir eine gute Routine gefunden. Wir gehen viel spazieren, zum Kanga Training und finden ab und an sogar Zeit für eine kleine HIIT Session zusammen. Dabei nehmen wir jeden Tag wie er kommt und machen nur worauf wir Lust haben. 🙂Garmin vivomove HR Smartwatch

Was kann die vivomove HR?

  • Herzfrequenzmessung am Handgelenk, inkl. Stresslevelmessung
  • Schlafanalyse
  • Connected Features: Smart Notifications – Nachrichten vom Handy, Wettervorhersage, Musiksteuerung,..
  • Fitness-Tracking: Schrittzähler, Laufen, Cardio, Krafttraining und andere Aktivitäten

Alle Einstellungen könnt ihr in der Garmin Connect App auf eurem Handy vornehmen. Dort ist auch alles ausgewertet und ihr findet übersichtlich alles über den aktuellen Tag oder Durchschnittswerte der letzten Woche (Schritte, Herzfrequenz, Kalorien, Schlaf, Stresslevel, usw..).

Welche Funktionen der Smartwatch nutze ich täglich?

Wenn ich Zeit mit der Kleinen verbringe möchte ich nicht ständig das iPhone in der Hand haben. Durch die Smart Notifications sehe ich jetzt trotzdem wenn ich eine Nachricht oder einen Anruf bekomme und kann direkt entscheiden ob es wichtig ist oder nicht.

Das man mit Baby keine Zeit hat auf der Couch zu liegen und Serien zu gucken war ja klar, aber dass ich um die 10.000 Schritte mache und dabei nur zuhause bin, hätte ich nicht gedacht. Gehen wir spazieren, sind es natürlich noch mehr. Was für Strecken wir dabei zurück legen, weiß ich auch erst seit ich die vivomove HR trage. Also freue ich mich jeden Tag, wenn ich mein Schritt- und Treppenziel erreicht habe.

Auch den Einblick in meinen Schlaf finde ich spannend. Aktuell hat den größten Einfluss darauf zwar die Babymaus, aber es ist interessant zu sehen wie viel Schlaf ich wirklich bekomme und wie viel Zeit ich davon in den einzelnen Schlafphasen verbringe. Und ja, an meinem Tiefschlaf muss ich arbeiten. 😉

Ich habe mich übrigens ganz schnell daran gewöhnt neben der Uhrzeit jetzt auch Nachrichten, Datum und Wetter von der Uhr abzulesen und bin froh endlich die passende Smartwatch mit Fitness-Funktionen für mich gefunden zu haben.

Garmin vivomove HR Hybrid Smartwatchvivomove HR Roségold GarminDieser Beitrag enthält Produktplatzierungen und ist in liebevoller Kooperation mit Garmin entstanden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply